Schnellnavigation:

Kategorien

« Juli 2013»
S M T W T F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

In eigener Sache

Peter Linzenkirchner, Lisardo EDV Beratung in Augsburg. Freelance und Partner für Design- und Webagenturen in Augsburg und München. Pixelgenaue Templates, valides HTML, barrierearm. TYPO3-Projekte, Extension-Programmierung und mehr ... 

Ich kaufe mir immer noch gerne Fachbücher aus totem Holz, auch wenn das eigentlich Verschwendung von Ressourcen ist. Ich lese die paar Kapitel, die ich aktuell brauche, danach steht das Buch ein paar Jahre im Regal, bis ich es verschenke oder wegwerfe ... Lesen in gedruckter Form ist immer noch weniger anstrengend als in elektronischer. Trotzdem schätze ich es, wenn ich wichtige Fachbücher auf meinem Tablet oder Smartphone mitnehmen kann, um unterwegs drin zu schmökern, und mir vor allem darin Notizen machen zu können, Abschnitte rauskopieren und in Evernote übernehmen und so weiter. Deshalb hat mir das Konzept "EbookInside" des Hanser Verlags auf Anhieb gefallen: man kauft zusammen mit dem gedruckten Buch die eBook-Version mit, und kann diese mit einem Code von der Hanser-Website runterladen. 

Allerdings nicht ganz so einfach wie man meinen möchte. 

Der erste Schritt scheint simpel: die richtige Site aufrufen (http://hanser-fachbuch.de/ebooksinside/) und dort die ISBN und einen Code eingeben. Insgesamt sind das 30 Ziffern und Buchstaben, das zieht sich, vor allem auf dem Tablet. Der erste Versuch scheitert, der zweite auch. Ein bisschen Nachdenken bringt die Lösung: man muss die ISBN ohne Bindestriche eingeben. Wurde halt vergessen zu erwähnen. Der dritte Versuch klappt, ich lande aber nicht auf einer Download-Seite, sondern muss einen Account erstellen: Name, Adresse als Pflichtfelder. Zieht sich auf einem Touchpad. E-Mail natürlich auch, ein Schelm wer böses dabei denkt. 

OK, auch das noch durchgezeogen. Danach endlich der Downloadbereich, aber ohne Buch (?) ... Unterwegs ist offenbar der Warenkorb verloren gegangen. Also alles ein viertes Mal eingegeben. Jetzt klappt es, ich darf offensichtlich runterladen, sogar als ePub und nicht nur als PDF. 

Vorher werde ich aber noch darauf hingewiesen, dass ich dafür eine Lesesoftware mit Adobe DRM benötige. Aha. Ich habe mehrere e-Book-Programme auf meinem Tablet, aber eines mit Adobe DRM ist leider nicht darunter.

Die nächsten Schritte wären also: ein oder zwei Reader suchen und ausprobieren. Bei Adobe eine AdobeID einrichten und in diesen Readern hinterlegen. Danach das neue eBook reinladen und endlich lesen.

Allerdings habe ich dazu keine Lust mehr: auch wenn ich meine Brötchen mit dem PC verdiene macht mir so ein Affentanz genauso wenig Spaß wie Herrn Mustermann von nebenan. 

Vorerst wars das mit EbookInside. 

 

 

 

Kategorien: Sonstiges  
Links:
Trackback-Link  (Bitte kopieren)
 
| Mehr
  •  
  • Kommentare
  •  

Mein Kommentar

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

Besuchen Sie mich auf Google+