Schnellnavigation:

Kategorien

« September 2010»
S M T W T F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

In eigener Sache

Peter Linzenkirchner, Lisardo EDV Beratung in Augsburg. Freelance und Partner für Design- und Webagenturen in Augsburg und München. Pixelgenaue Templates, valides HTML, barrierearm. TYPO3-Projekte, Extension-Programmierung und mehr ... 

Das diesjährige TYPO3-Camp in München ist vor kurzem zu Ende gegangen. Leider konnte ich diesmal nur am Samstag teilnehmen und habe deshalb viele interessante Sessions verpasst, aber allein durch die paar, die ich besuchen konnte, hat sich die Teilnahme für mich auch dieses Jahr wieder gelohnt. 

Erwähnen möchte ich vor allem den Vortrag von Jochen Weiland über Indexed Search, der einige Möglichkeiten und Probleme dieser Extension genauer unter die Lupe nahm. In letzter Zeit sind einge Alternativen zu Indexed Search entstanden, allen voran Solr, zu dem auch mindestens eine Session angeboten wurde. Solr ist erheblich leistungsfähiger als Indexed Search  – ein Wunder an Schnelligkeit und Flexibiltät – aber für einen kleinen oder mittelgroßen Internetauftritt viel zu aufwändig in der Implementierung. Allein der nötige Tomcat-Server dürfte hier schon eine Grenze ziehen. Somit bleibt für die Mehrheit der TYPO3-Auftritte Indexed Search der Standard, zumindest in absehbarer Zukunft. 

Mit ein paar kleinen Änderungen kann Indexed Search so konfiguriert werden, dass es auch bei vielen Seiten (also mehreren Tausend) noch performant arbeitet. Wichtig ist vor allem ein strukturierter Aufbau des Suchindex: insbesondere überblicksseiten von News oder Blogs sollten nicht in den Suchindex aufgenommen werden. Es reichen die eigentlichen Artikelseiten, also die Single-Darstellungen von News oder Blogeinträgen. 

Jochen empfiiehlt auch, den Suchindex mittels der Extension »Crawler« jede Nacht automatsch neu aufbauen zu lassen, um z. B. zu vermeiden, dass eigentlich gelöschte Einträge in den Trefferlisten wieder auftauchen. Der Crawler ist nicht schwer zu konfigurieren und erlaubt einen kontrollierten Aufbau des Suchindex. 

Sehr gut gefallen hat mir auch die Einführung in Extbase von Sebastian Fischer. Er hat es geschafft, in einer knappen Stunde einen schönen Überblick zu geben über die neue Technik der Extension-Entwicklung. Hut ab, ich hatte danach richtig Lust, selbst gleich anzufangen. 

Natürlich gab es viel mehr interessante Sessions, aber diese beiden wollte ich einfach ein bisschen hervorheben, weil sie mich im Moment am meisten voran bringen. Wie es scheint, werden es auch jedes Jahr mehr Teilnehmer; ich muss also aufpassen, dass ich mich fürs nächste rechtzeitig anmelde ... 

Weitere Informationen gibts wie immer auf den Seiten des TYPO3-Camps bei mixxt. Dort werden wohl in den nächsten Tagen auch die Videos und Kurzbeschreibungen der Sessions eingestellt. 

Kategorien: Sonstiges  
Links:
Trackback-Link  (Bitte kopieren)
 
| Mehr
  •  
  • Kommentare
  •  

Mein Kommentar

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

Besuchen Sie mich auf Google+