Schnellnavigation:

Kategorien

« August 2010»
S M T W T F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

In eigener Sache

Peter Linzenkirchner, Lisardo EDV Beratung in Augsburg. Freelance und Partner für Design- und Webagenturen in Augsburg und München. Pixelgenaue Templates, valides HTML, barrierearm. TYPO3-Projekte, Extension-Programmierung und mehr ... 

Man kann Content Slide nicht nur mit dem klassischen Ansatz der vier Spalten im Backend erreichen, sondern auch mit TemplaVoila, allerdings ist das etwas kniffeliger. (Getestet mit Version 4.2).

Normalerweise erfolgt die Übernahme der Inhalte in TemplaVoila mit folgendem Code-Abschnitt in der XML-Flexform eines TemplaVoila-Datensatzes:

  1. <TypoScript><![CDATA[
  2.   10= RECORDS
  3.   10.source.current=1
  4.   10.table = tt_content
  5.   10.wrap = <!--TYPO3SEARCH_begin--> | <!--TYPO3SEARCH_end-->
  6. ]]></TypoScript>

Leider gibt es in RECORDS die slide-Eigenschaften nicht, nur in CONTENT. In CONTENT ist es widerum nicht möglich wie hier einfach mit »10.source.current = 1« auf die richtige Spalte zu verweisen. TemplaVoila speichert allerdings die alten Spalten nach wie vor:

  • wenn nur ein einziges Feld mit Inhalten gefüllt wird, so bekommt dieses automatisch colPos = 0
  • jedes weitere erhält eine höhere Nummer (dabei zählt die Reihenfolge in der XML-Datei)

Vermerkt wird die colPos-Nummer im XML von TemplaVoila so:

  1. <oldStyleColumnNumber type="integer">1</oldStyleColumnNumber>

Man kann also nach wie vor darauf referenzieren. Der gesamte Code für einen Content-Slide sieht dann so aus:

  1. <TypoScript><![CDATA[
  2. # CONENT statt RECORDS
  3. 10 = CONTENT
  4. 10.table = tt_content
  5. 10.select.where = colPos=1
  6. # die eigentliche Slide-Anweisung
  7. 10.slide = -1
  8. # optional
  9. 10.slide {
  10.   # Sammeln aller Einträge in der Rootline
  11.   # collect = -1
  12.   # collectReverse = 1
  13. }
  14. 10.wrap = <!--TYPO3SEARCH_begin--> | <!--TYPO3SEARCH_end-->
  15. ]]></TypoScript>
  16.  

Achtung: Wenn die Vorlage neu gemappt werden muss, kann dieser Code verloren gehen; also eine Sicherheitskopie anlegen.

Hinweis

Da die Flexible Content Elements ebenfalls diese Nummern verwenden, kommt es beim Einsatz von FCEs zu Verwirrung. Man kann aber Nummern wählen, die zu hoch sind, als dass sie durch FCEs berührt werden könnten. Ich habe es mit 99 versucht, was gut geklappt hat:

  1. <TypoScript><![CDATA[
  2. # CONENT statt RECORDS
  3. 10 = CONTENT
  4. 10.table = tt_content
  5. 10.select.where = colPos=99
  6. # die eigentliche Slide-Anweisung
  7. 10.slide = -1
  8. # optional
  9. 10.slide {
  10.   # Sammeln aller Einträge in der Rootline
  11.   # collect = -1
  12.   # collectReverse = 1
  13. }
  14. 10.wrap = <!--TYPO3SEARCH_begin--> | <!--TYPO3SEARCH_end-->
  15. ]]></TypoScript>
  16.           <oldStyleColumnNumber type="integer">99</oldStyleColumnNumber>
  17.     </tx_templavoila>

Überblick über Content Slide:

Siehe in einem eigenen Artikel: Slide
Siehe auch: Content Slide in TYPO3 4.0 und kb cont slide

Weiterführende Links:

 

 

 

Kategorien: Extensions  
Links:
Trackback-Link  (Bitte kopieren)
 
| Mehr
  •  
  • Kommentare
  •  

Mein Kommentar

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

Besuchen Sie mich auf Google+